Willkommen zur 34. GLT-Anwendertagung 2022

Die GLT- Anwendertagung ist die führende Veranstaltung für Gebäudeleittechnik in Deutschland. Seit nunmehr 36 Jahren treffen sich Anwender von Gebäudeleittechnik einmal jährlich zum Erfahrungsaustausch. 

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause freuen wir uns, sie dieses Jahr in Leipzig begrüßen zu dürfen. Als Ausrichter organisieren die Teams des Gebäudemanagements der Leipziger Messe, des ZOO Leipzig und des Mitteldeutschen Rundfunks die 34. GLT-Anwendertagung in Leipzig.

Diente anfangs eine Gebäudeleittechnik „nur“ der Überwachung gebäudetechnischer Anlagen so entwickelte sie sich bis heute zu dem universellen Werkzeug für alle Belange, die für das Betreiben einer Liegenschaft erforderlich sind. Sie ist Managementebene, Optimierungsmittel, Datensenke und –quelle für Partnersysteme. 

Ich denke, wir sind uns einig, die Entwicklungspotenziale einer modernen Gebäudeleittechnik sind dabei noch lange nicht ausgeschöpft. Dabei steht immer der Anwender im Mittelpunkt des Geschehens. Er ist der intelligente und innovative Treiber und Vordenker der Entwicklung. Die aktuellen Schlagworte, wie zum Beispiel schonender und nachhaltiger Umgang mit Ressourcen jeder Art, verbunden mit einer Reduzierung der CO2-Emissionen standen für uns als Anwender bereits 2012 in Wuppertal im Focus. Diese strategische Bedeutung wird nun wieder aufgegriffen, sodass die diesjährige GLT-Anwendertagung unter dem Motto: „Energie- und Wasserversorgung im Zeitalter des Klimawandels“ steht.

Einen maßgeblichen Anteil an den Entwicklungen der vergangenen Jahre haben Veranstaltungen wie die GLT-Anwendertagung und hier natürlich auch Sie als Anwender, Fachfirma, Initiator und Wissensträger.

Herzlich Willkommen zu einem Neustart der GLT-Anwendertagung.

Wann und Wo?

Wir begrüßen Sie vom 14. – 16.09.2022 in der Kongresshalle am Zoo Leipzig.

Das Veranstaltungsteam freut sich auf interessante Vorträge, spannende Diskussionen und einen lösungsorientierten Erfahrungsaustausch mit Ihnen. 

Leider kann eines unserer geschätzten Mitglieder des Organisationsteams dieser Veranstaltung nicht mehr beiwohnen. Wir informieren Sie hierzu in unserem Nachruf.

Jens Dittrich 

 

 

Drucken